Teamresilienz als Erfolgsgarant

Resilienz ist das Wirtschaftswort 2022

Wir leben im Zeitalter permanenter Veränderung. Krisen und Unsicherheit, wohin man nur blickt.
Nicht ohne Grund wurde Resilienz zum Wirtschaftswort 2022 gekürt. Ein Wort, das vor der Corona-Krise oft noch zu fragenden Blicken führte. Corona hat seine Spuren hinterlassen und das letzte Jahr hat nicht wenigen den Rest gegeben. Neue Arbeitsweisen prägen unser Leben und schaffen Erleichterung. Gleichermaßen sorgt Home-Office auch dafür, dass wir uns seltener im Büro blicken lassen und Resonanzbeziehungen zurückgehen. Was für eingespielte Teams kleinere Umstellungen bedeutet, kann für junge oder neu zusammengewürfelte Teams sehr anstrengend werden.

Teamresilienz für eine erhöhte Handlungsfähigkeit

Teamresilienz ist ein wichtiger Erfolgsgarant für eine gesunde und nachhaltige Unternehmensstruktur.
Resilienz ist dabei die Fähigkeit, auch in herausfordernden Situationen einsatzfähig zu bleiben und gestärkt daraus hervorzugehen. Sie ist die Grundlage, wenn wir reaktionsfähig und flexibel arbeiten wollen. Teamresilienz setzt bei jedem Einzelnen eine gute Kenntnis über die eigenen Ressourcen und auch Grenzen voraus. Ein selbstwirksames Auftreten, optimistisches und lösungsorientiertes Denken und die hohe Kunst der Akzeptanz sind einige der zentralen Resilienz-Schlüssel.

Was jeden Einzelnen von uns resilient und willensstark macht, lässt sich auch wunderbar auf Teams übertragen. Und es ist nicht ausreichend sich hier auf einigen resilienten Teammitgliedern auszuruhen. Dadurch entsteht eine ungleiche Verteilung im Team und führt dann im schlimmsten Fall dazu, dass die Top-Performer komplett ausbrennen, während der Rest sich ausruht. Doch es gibt Entwarnung. Wie bei jedem Individuum auch, lässt sich Resilienz ebenfalls auf Teamebene trainieren. Das wiederum setzt die Bereitschaft voraus, dranzubleiben. Ein zweitägiges Teamtraining ist grandios, aber nur dann nachhaltig, wenn das Team sich darauf verständigt im Training zu bleiben. Wer vorhat sein Team durch aufgezwungene Interventionen zu eisernen Navy Seals zu formen, wird scheitern. Stattdessen ist Teamresilienz eine Einladung, freiwillig und gemeinsam etwas für die psychische Gesundheit und Anpassungsfähigkeit im Team zu tun.

Was ist Teamresilienz?

Teamresilienz umfasst die Zusammenarbeit. Wie stark ist der Zusammenhalt und der Spirit im Team? Aber auch eine selbstorganisierte und lösungsorientierte Arbeitsweise ist von großer Bedeutung. Teamresilienz hilft handlungsfähig zu bleiben, wenn es mal wieder richtig stressig wird, es nicht nach Plan läuft, das Budget gekürzt wird oder Umstrukturierungen anstehen. Wir verlassen das „Weltall des Jammerns“ und begeben uns in die Rolle der Gestaltenden. Damit ist Teamresilienz kein Zustand, sondern ein dauerhafter Prozess – vorbereitend, in und auch nach Veränderungssituationen.

Wichtige Faktoren für Teamresilienz

Gemeinsamer Spirit & Bedeutsamkeit:

  • „Wir-Gefühl“
  • Gemeinschaft im Bezug auf Werte, Ziele und Visionen leben
  • Persönliche Anliegen/ Ziele im Team berücksichtigen
  • Kohärenz-Gefühl: Unsere Arbeit ist sinnstiftend, machbar und verstehbar.

Psychologische Sicherheit (als wichtigster Faktor für hochperformante Teams, Google Studie: Project Aristotle):

  • Diverse Teams, Wertschätzung von Unterschiedlichkeit
  • Positive Lernkultur, offener Umgang mit Fehlern
  • Kreativität & Innovationskraft
  • gegenseitige Unterstützung & Vertrauen, kein Silodenken

Wirksamkeit & Optimismus:

  • Kollektive Wirksamkeit leben
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Kenntnisse über Stärken, Ressourcen und auch Verletzlichkeit
  • Gemeinsames Zelebrieren von Erfolgen
  • Humor!
  • Vertrauen darin haben Widrigkeiten gemeinsam zu überstehen

Growth Mindset & Zukunftsgestaltung:

  • Lebenslanges Lernen
  • Unerschrockenheit & Anpassungsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Perspektivwechsel bei Problemen oder Krisen
  • Lösungsorientiertes Denken, improvisieren, „Pippi-Langstrumpf-Mentalität“ leben
  • Flexible Anpassung der Aufgabenverteilung & Arbeitsstätte

Klarheit & Struktur:

  • Gutes Konfliktmanagement
  • Fokus
  • Authentische und faire Führung
  • Transparenz über Zuständigkeiten
  • Robuste Nertzwerke

Team-Learnings:

  • Resonanzräume & etablierte Gesprächsroutinen zur Reflexion
  • Gelebte Teamrituale als Sicherheitsanker in unsicheren Zeiten
  • Gemeinsam emotionale Verarbeitung nach Hochphasen oder Krisensituationen
ChangeKompass Session

Erwarte das Unerwartete

In komplexen Systemen werden Aufgaben kleinschrittiger und damit immer planbarer. Wenn im Rahmen von Ausfällen oder Reorganisationen kurzfristig Änderungen anstehen, führt das häufig zu großer Unsicherheit. Das beliebte Totschlagargument „Dafür bin ich nicht zuständig. Da müssen Sie sich an xy wenden.“ – zählt dann plötzlich nicht mehr. Agile Teams und Projektteams sind ständig mit Unsicherheit und kurzfristigen Änderungen vertraut. Es ist gut für unsere Resilienz gefordert zu werden, aus der Komfortzone gelockt zu werden. Ab und an damit zu rechnen, dass nicht alles nach Plan funktioniert und neue Wege finden die gesetzten Ziele zu erreichen. Der Mensch verfügt über eine unfassbare Anpassungsfähigkeit und ein ausgeprägtes Improvisationstalent. Selbstorganisertes Arbeiten und Freiräume, um neue Lösungen zu erschließen, gehören hier zu wichtigen Rahmenbedingungen, um weiterzuwachsen.

Die Rolle der Führungskraft

Es ist aus Führungssicht extrem wichtig zu erkennen, welche Mitarbeitenden und damit Fähigkeiten, Ressourcen und Emotionen sich in einem Team versammeln. Diese gilt es bestmöglich einzusetzen, um nicht unnötig Energie zu verlieren. Um Menschen zu verstehen und zu befähigen, braucht es im ersten Schritt Vertrauen und anschließend Raum, um Mitarbeitende zu unterstützen sich an den für sie wirkungsvollsten Platz zu entwicklen. Und genau dieser Raum fehlt vielen Führungskräften, die viel zu intensiv im operativen Tagesgeschäft eingebunden sind. Genau für diese Zielgruppe sind Resilienz und Emotionale Intelligenz unerlässlich. Wer sich selbst nicht mehr fühlen kann, der wird auch niemand anderen wirklich wahrnehmen können. Und es liegt noch so viel vor uns…
 Wir leben im Zeitalter der Veränderungen und es wird von uns gefordert uns x-mal neu zu erfinden, privat sowie beruflich, als Individuum sowie als Team.
Lassen Sie uns jetzt gemeinsam starten!

Bereit für den #TeamresilienzKompass?

Teamresilienz Coaches

Unser neues Format nimmt Ihr Team auf eine 16-wöchige Lernreise mit. Wir starten mit einer Standortbestimmung und begeben uns dann auf eine hybride Reise mit Präsenzterminen sowie virtuellen Deep Dives.

Jede Reisestation beinhaltet Aufgaben, die von den unterschiedlichen Peer Groups bearbeitet und präsentiert werden. So sichern wir die Nachhaltigkeit.